der Vorstand

Am 21. Juli 1969 trafen sich18 Obst- und Gartenbaufreunde im Gasthaus „Löwen“ in Pflugfelden zur Gründungsversammlung. Der Verein wurde am    09. Dezember 1969 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Ludwigsburg eingetragen. Die Urkunde unterzeichneten der 1. Vorsitzende Fritz Köhle und der 2. Vorsitzende Eugen Noz sen.

Desweiteren wurden gewählt:

Kassier: Günter Pollmann

Schriftführer: Walter Viol

Ausschussmitglieder: Eugen Knoss, Hans Wölpert, Günter Wiedmann, Egon Blickle, Günter Würth, Günter Ziegler

Kassenprüfer: Kurt Würth und Karl Schürg

Das Gründungsprotokoll

Bild 001_Gründungsprotokoll

Der Jahresbeitrag betrug im Gründungsjahr 5 DM

Im September 1969 fand schon die erste Lehr- und Besichtigungsfahrt statt. Ziel war eine Obstplantage in Bönnigheim und die Bottwartalkellerei in Großbottwar. Der erste Schnittkurs wird bereits im Februar 1970 abgehalten und die erste Abschlussfeier des Blumenschmuckwettbewerbs im November des selben Jahres. Die Jahreshauptversammlung, Schnittkurse im Sommer und Winter, ein- und mehrtägige Lehrfahrten, bei denen auch die Geselligkeit gepflegt wird, und die Abschlussfeier zum Blumenschmuckwettbewerb wurde feste Bestanteile im Jahreskalender des Obst- und Gartenbauvereins Pflugfelden e.V., im Jahr 1991 kam das Dorffest hinzu.

Bild 003_Ausschuss 1990

Martin Eble wurde 1987 zum 2. Vorsitzenden gewählt, Eugen Noz sen. zum Ehrenmitglied ernannt. Egon Blickle übernahm das Amt des Schriftführers. Im Jahr 1994 konnte das 25-jährige Vereinsjubiläum gefeiert werden. Nach 26 Jahren verantwortlicher Vereinsarbeit legten 1995 Firtz Köhle das Amt als 1. Vorsitzender, sowie Günter Pollmann seine Aufgabe als Kassier in jüngere Hände. Martin Eble wurde zum 1. Vorsitzenden, Günter Würth zum 2. Vorsitzenden und Manfred Hirsch als Kassier gewählt.

Für Ihre langjährige Tätigkeit für den Verein wurden Fritz Köhle zum Ehrenvorstand und Günter Pollmann zum Ehrenmitglied ernannt.

Bei Umzügen durch Pflugfelden zu verschiedenen Anlässen  war der OGV Pflugfelden e.V. stets dabei mit stattlichen Festwagen, die mit Blumen, Äpfeln, Birnen und weiteren Gartenfrüchten wunderbar geschmückt waren, sogar ein Lanz-Oldtimer war Zugpferd.

Das erste Blütenfest auf der Obstwiese von Kurt Würth am Kornwestheimer Weg ist im Mai 1997 eine Attraktion. Der Verein plante damals schon die Anlage eines Lehrgartens und den Kauf eines Grundstückes. Die Einnahmen aus dem Blütenfest legten den ersten Grundstock dafür.

Günter Würth trat im Jahr 2001 vom Amt des 2. Vorsitzenden aus gesundheitlichen Gründen zurück. Dieses Amt übernahm zunächst Martin Eble kommissarisch. Für seine Verdienste für den OGV wurde Günter Würth zum Ehrenmitglied ernannt.

Das Jahr 2002 war für den Verein verhältnismäßig turbulent. Bei der Jahreshauptversammlung wird Wilhelm Köhle zum 2. Vorsitzenden gewählt. Kurz darauf legte Egon Blickel das Amt des Schriftführers nieder, das von Kornelia Heißerer zunächst kommissarisch üernommen wurde. Im gleichen Jahr konnten die Schnittkurse nicht mehr auf der alten Gartenanlage stattfinden. Fritz und Wolfgang Köhle gaben dem Verein gerne die Möglichkeit, Schnittkurse auf ihrem Hofgut abzuhalten.

In der Hauptversammlung 2003 wurden Egon Blickle und Kurt Würth zu  Ehrenmitgliedern ernannt. Sie waren jahrelang maßgeblich an der Entwicklung des Vereins beteiligt.

Nach langjähriger Kassiertätigkeit übergab Manfred Hirsch2004 sein Amt an Thomas Noz

Nach langwierigen Verhandlungen mit der Stadt Ludwigsburg war es 2004 endlich soweit, dass der vereinseigene Lehrgarten Wirklichkeit wurde! Ohne Fleiß kein Preis. Viel Arbeit und Mühe kostete es, um aus einer wilden Wiese einen schönen Lehrgarten zu gestalten. Nachdem  die Einzäunung des Gartens und das „Vereinsheim“ fertig waren, die ersten Obstbäume und Beerensträucher anwuchsen, konnte die Einweihung des Vereinsgartens mit einem zweitägigen Fest gefeiert werden. Roland Mayer, inzwischen zum zweiten Vorsitzenden gewählt, wurde zum Gartenobmann ernannt. Unter seiner Leitung wird nun jedes Jahr fleißig gepflanzt und geerntet. Im Februar 2006 fand schon der erste Winterschnittkurs im Vereinsgarten statt.

Der OGV Pflugfelden beschert jedes Jahr seinen Mitgliedern ein reiches Vereinsleben, ob in fachlicher oder auch in gesellliger Hinsicht. Das Schwabenalter ist Ansporn, auch weiterhin interessante Jahresprogramme zu gestalten. Allerdings ist die Durchführung der Veranstaltungen ohne die tatkräfitge Mithilfe und Unterstützung der Vereinsmitglieder nicht möglich, die mit fleißigen Händen zum Gelingen beitragen.

Allen Helfern ein herzliches Dankeschön.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.